Hier werden die letzten drei Beiträge für den Sportschipper eingestellt.

 

Juni 2022

 

Seit dem letzten Bericht im Sportschipper hat sich einiges getan. Das Vordeichgelände ist fast frei von Schiffen und die abnehmbaren Rungen sind fast alle entfernt. Vielen Dank an die Mitglieder, die hier auch über die eigenen Belange hinausgehende Aufgaben übernommen haben, insbesondere an die Fahrer für ihre Verantwortungsbereitschaft.

 

Im Mastenlager befinden sich noch immer Masten und Bäume, die keinem Mitglied zugeordnet werden können. Wir bitten diejenigen dringend, ihre Ausrüstung zu beschriften oder zu entfernen. Der Platz im Mastenlager wird nämlich schon knapp.

 

Am 06.05.22 hatten wir die wegen der Pandemie verschobene Jahreshauptversammlung. Neben den üblichen Tagesordnungspunkten für eine solche Veranstaltung gab es auch etliche Nachfragen, Kritikpunkte und kontroverse Debatten zur Arbeit des Vorstandes. Diese waren dann auch bei dem Wahlergebnis für die Vorstandswahlen wiederzufinden. Der 1. Vorsitzende Horst Hahn-Klöckner lehnte ein weiteres Engagement in dieser Aufgabe nach dem Wahlergebnis ab. Stefan Müssemann kandidierte nicht erneut für den Posten des Bootswartes. Somit haben wir einen mit drei neuen Mitgliedern besetzten Vorstand. Erfreulich ist, dass wir wieder einen Jugendwart haben. Mithilfe einer Nachwahl ergab sich folgende Besetzung: 1. Vors. Kay Duvell, stellvertr. Vorsitzender Karl Sonnemann, Kassenwart Michael Wicke, Schriftführer Bernd Knies, Bootswart Andreas Heidbreder, Jugendwart Arne Schulte. An dieser Stelle sei Horst und Stefan für ihren Einsatz im Namen der Mitglieder und der übrigen Vorstandskollegen gedankt. Der neue Vorstand wird euch per Rundmail, Sportschipper und Homepage auf dem Laufenden halten. Die Tagesordnungspunkte Steganlage, Satzungsänderung, Beitragserhöhung und Wahl Ältestenrat konnten wir wegen fortgeschrittener Zeit nicht mehr behandeln. Wir werden das auf einer außerordentlichen Mitgliederversammlung am 07.10.22, 19:00 nachholen. Dann aber in beheizten Räumen!

 

Am Tag nach der JHV legten wir mit 14 Schiffen zum diesjährigen Ansegeln ab. Unser Ziel, den Weser Yachtclub in Bremerhaven, erreichten wir gegen 13:00, nachdem sich einige Schiffe mit zahlreichen Wenden bei NW unter Segeln vorarbeiteten. Wir hatten also noch genug Zeit, die mitgebrachten Kuchen am Nachmittag gemeinsam zu genießen. Trotz der Treibhausähnlichen Temperaturen in dem ausgesuchten Restaurant schmeckte das Essen offenbar allen sehr gut. Am nächsten Tag verließen wir gegen 14:00 die Schleuse und konnten bei nördlichen Winden, je nach Geduld und Ausdauer sogar bis Blumenthal segeln. Auch wenn die Anstrengungen der JHV sich noch bemerkbar machten, war das eine gelungene Aktion. Allen Mitgliedern eine entspannte Zeit auf dem Wasser.

 

 

Mai 2022

 

 

Der Mai ist ein ereignisreicher Monat. Letzte Arbeiten für das Vordeichgelände stehen an, die Jahreshauptversammlung 2022 findet statt, gemeinsames Ansegeln, Regatta und ein Feiertag mit Brückentag stehen im Kalender.

Doch der Reihe nach. Zum 1. Mai soll das Vordeichgelände frei von Schiffen und aufgeräumt sein, aber das steht ja auch schon im letzten Sportschipper. Am Freitag, 6.5.22, 17:30 findet die JHV 2022 auf dem Vereinsgelände statt. Die Tagesordnung findet ihr auf unserer Internetseite. Wir fangen relativ früh an, um im Anschluss an die Versammlung noch Zeit für den Grill und das eine oder andere Getränk zu finden. Am nächsten Morgen geht es gleich früh weiter, denn um 07:30 legen wir mit Hochwasser zum Ansegeln ab. Ziel ist der Weser Yachtclub in Bremerhaven. Dort haben wir den ganzen Nachmittag Zeit für Geselliges, Fachsimpeln, Sightseeing etc. Für den Abend planen wir ein gemeinsames Essen in einem Bremerhavener Restaurant. Am Sonntag ist um 12:13 NW in Bremerhaven und dann kann es auch wieder auf die Weser mit Ziel SVU gehen. Wir hoffen natürlich alle auf gutes Wetter und vor allem passenden Wind, um mindestens eine Strecke unter Segel zurückzulegen. Es wäre natürlich super, wenn wir mit vielen Schiffen und Mitgliedern dieses Wochenende verbringen. Wenn ihr noch Fragen habt, sprecht gerne Karl an, der diese Aktion koordiniert. Um besser planen zu können, tragt euch bitte in die Anmeldeliste ein. Diese liegt im Vereinshaus aus.

Das nächste seglerische Highlight in der Region ist die Rotesand Regatta am 21.5.22. Wir haben bereits drei Meldungen aus dem SVU, was sehr erfreulich ist und noch erfreulicher wäre es, wenn sich weitere Mitglieder zur Teilnahme entscheiden. An dieser Stelle der Hinweis, dass laut Vorstandsbeschluss das Meldegeld auf Antrag erstattet wird. Vielleicht auch noch interessant: Regattateilnehmer können vom 14.- 28.5.22 ohne Liegegeld im Weser Yacht Club liegen. Wer also das lange Himmelfahrtwochenende für einen Nordseetörn nutzen möchte - auch dafür haben wir in diesem Jahr eine gute Tide - kann gleich von Bremerhaven aus starten. Sind doch auch gute Argumente für die Regattateilnahme.

Zu einem ganz anderen Thema: Herzlichen Dank an Horst und Karl, die als Zeichen der Solidarität die Flagge der Ukraine am Flaggenmast gesetzt haben. Das Thema beschäftigt uns alle so sehr, dass es vielleicht das erste Mal ist, eine Solidaritätsflagge auf dem Gelände zu zeigen. Die Wünsche für eine gute Saison gehen einem dabei nicht so leicht in die Tasten oder über die Lippen unter dem Eindruck dieser traurigen Entwicklung. Trotzdem, allen eine gute, friedliche und gesunde Zeit.